St.Gallen erkunden für einen guten Zweck

Rundgang mit dem St.Galler Dompfarrer am 22.06.2016

Der Ertrag dieses Rundgangs wird an das Schlupfhuus des Kinderschutzzentrums St.Gallen gespendet.

 

Wir möchten uns bei Dompfarrer Beat Grögli vielmals bedanken für eine unvergessliche & einmalige Besichtigung des St.Galler Doms sowie bei allen Teilnehmern für die wieder sehr grosszügigen Spenden!

 

Dabei hatten wir die wunderbare Gelegenheit, Einsicht zu nehmen in die normalerweise nicht zugänglichen Teile der Kathedrale wie die Sakristei, den Turm & sein Dachgestühl, die Krypta des heiligen Otmar sowie den hinter dem Altar befindlichen Chorraum mit dem so voller Lebensfreude verzierten Chorgestühl.

 

In Erinnerung bleibt uns dabei vor allem, warum in der Sakristei bewusst ein kleiner "Fehler" eingebaut wurde, der Ausblick vom Turm & das eigenhändige Läuten der Glocke sowie natürlich auch das fast 250jährige mechanische Uhrwerk aus Goldach, das nach wie vor beständig & zuverlässig alle Uhren im Dom zentral steuert.